Filter

Bio Babybrei

Zwischen dem vollendeten vierten und Anfang des siebten Lebensmonats sind Babys bereit für ihren ersten Löffel Brei. Babybrei liefert zusätzlich zur Muttermilch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und ist daher ein wichtiger Teil der Babynahrung. Babybreie versorgen das Baby mit der nötigen Energie, die es für den Alltag und seine Entwicklung benötigt. Hochwertiger Bio-Kinderbrei ist frei von Schadstoffen und enthält ausschließlich natürliche Zutaten in Bio-Qualität. Im pro bio.MARKT kannst Du hochwertige Bio-Gläschen in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen.

Bio Milchbrei

Bio-Milchbrei versorgt Babys mit den nötigen Nährstoffen und der Energie, die sie für eine gute und gesunde Entwicklung benötigen. Verschiedene Sorten sorgen dafür, dass Babys eine breite Vielfalt an Geschmacksrichtungen kennen und lieben lernen. Ein Baby-Milchbrei ist eine vollständige Mahlzeit, welche sich ideal als Frühstück eignet. Die altersgerechten Babybreie sind optimal auf die Bedürfnisse der Kleinsten abgestimmt.

Bio Getreidebrei

Hochwertiger Bio-Getreidebrei ist frei von Zuckerzusatz und künstlichen Aromen. Er leistet einen wichtigen Beitrag zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und kann beispielsweise ergänzend zur Still- oder Flaschenmahlzeit gefüttert werden. Bio-Getreidebrei lässt sich einfach zubereiten und kann sowohl pur als auch in Kombination mit einem leckeren Frucht-Gläschen gefüttert werden.

Mit Babybrei Bio als Beikost starten

Für eine gesunde Entwicklung des Babys spielt Beikost eine wichtige Rolle. Diese ersetzt nach und nach das Stillen beziehungsweise die Flaschenmahlzeiten. Der Beikost Start beginnt frühestens nach dem vollendeten vierten Monat und spätestens zu Beginn des siebten Lebensmonats des Babys. Zu diesem Zeitpunkt sind die Kleinen bereit, das erste Mal Beikost zu probieren.

Der richtige Brei als Hauptmahlzeit: Der Mittagsbrei

Je nach Alter des Babys besteht Brei aus Gemüse, Gemüse und Getreide oder Gemüse, Getreide und Fleisch. Während zu Beginn beispielsweise ein Kinderbrei mit Karotte ausreicht, kommen nach einiger Zeit noch Kartoffel und Fleisch dazu. Auf diese Weise wird das Baby Schritt für Schritt an feste Nahrung gewöhnt. Wer nicht immer selbst kochen kann, der findet  eine große Auswahl an Gläschen als Ergänzung im pro bio.MARKT:

  • Gläschen mit Karotte
  • Gläschen mit Pastinake
  • Gläschen mit Kartoffeln und anderem Gemüse
  • Gläschen mit Frucht

Der richtige Brei am Abend: Der Abendbrei

Als Abendbrei kommen unter anderem Babynahrung Sorten mit Haferflocken, Hirseflocken oder Reis in Frage. Der Brei ist auch als Vollkornvariante erhältlich. Getreide enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, welche für Babys unverzichtbar sind. Darüber hinaus sorgen Getreidebreis für ein angenehmes Sättigungsgefühl. Sanft püriert und je nach Alter mit kleinen Stückchen, ist ein Kinderbrei der richtige Begleiter am Abend.

Holle Bio Babybrei

Die bei pro bio.MARKT erhältlichen Holle Bio Baby Breie ermöglichen Babys einen guten Start ins Leben. Sie bestehen ausschließlich aus natürlichen und gesunden Zutaten in Bio Qualität. Die vielen verschiedenen Sorten sorgen für eine abwechslungsreiche Beikost Ernährung des Kindes.

Holle Bio-Müsli

Ab dem 10. Monat kann das Baby statt eines Früchte- oder Milchbreis auch mit leckerem Holle Bio-Müsli gefüttert werden. Das Holle Bio-Junior Mehrkorn mit Cornflakes eignet sich beim Übergang zur Familienkost optimal als vollwertige Frühstücksmahlzeit. Bei den Kleinsten mindestens genauso beliebt ist das Bio-Juniormüsli Mehrkorn mit Frucht, welches durch einen süßlichen Geschmack überzeugt und das Kind gleich zum Tagesstart mit wichtigen Vitaminen versorgt.

Bio-Snacks von Holle

Auch zwischendurch kriegen Babys mal Hunger oder möchten eine Kleinigkeit naschen. Leckere und gesunde Bio Snacks von Holle sind hier genau das Richtige. Der Holle Bio-Minis Zwieback hat eine praktische Größe und passt perfekt in die kleinen Hände von Babys und Kleinkindern. Als Zwischenmahlzeit ebenfalls sehr beliebt sind Holle Bio Baby Dinkel-Kekse. Das regelmäßige Kauen und Knabbern stärkt die Kiefer- und Kaumuskulatur des Kindes.

Babybrei in Demeter-Qualität

Im pro bio.MARKT erhalten Kunden Babybrei in demeter-Qualität, welcher zu einer normalen und gesunden Entwicklung des Kindes beiträgt. Kinderbrei in demeter-Qualität zeichnet sich durch eine schonende Verarbeitung aus, ist frei von Schadstoffen und Geschmacksverstärkern und sorgt dafür, dass Babys den natürlichen Geschmack der bunten Lebensmittelvielfalt nicht nur kennen sondern auch lieben lernen.

FAQ

In welchem Lebensmonat startet man mit Kinderbrei?

In den ersten vier Lebensmonaten muss sich der Darm des Kindes noch entwickeln und kann feste Nahrung noch nicht verdauen. In dieser Zeit ist es mit Muttermilch oder Flaschennahrung gut versorgt. Frühestens ab Vollendung des vierten Lebensmonats und spätestens ab Beginn des siebten Lebensmonats sollte mit der Beikost gestartet werden. Den richtigen Zeitpunkt für den individuellen Beikost Start Ihres Kindes besprichst du am besten mit dem Kinderarzt.

Wie kann ich mein Baby von Brei überzeugen?

Hat das Baby keine Lust auf Brei gibt es verschiedene Möglichkeiten, ihm seine neue Nahrung schmackhaft zu machen:

  • Immer zur gleichen Tageszeit füttern
  • Etwas Brei vom Finger lutschen lassen
  • Baby schon vor dem Essen den Löffel geben, damit es damit spielen und diesen in den Mund nehmen kann
  • Verschiedene Babybrei Sorten ausprobieren

Sollte man eine bestimmte Geschmacksrichtung zum Beikost-Start probieren?

Für den Beikost Start eignet sich insbesondere Gemüse wie beispielsweise Möhren, Zucchini, Pastinaken oder Kürbis. Möhre und Kürbis sind Vorreiter, da diese das Baby an den süßlichen Geschmack der Muttermilch erinnern. Erst später kommen Obst-, Getreide- oder Fleischbreie hinzu.

Sollte man mit Milchbrei oder mit Getreidebrei starten?

Weder ein Milch- noch ein Getreidebrei eignet sich für den Beikost Start. Zu Beginn empfiehlt es sich, dem Baby Gemüsebrei zu füttern. Als nächstes folgt ein Kartoffel-Fleisch-Gemüse Brei, dann ein Milch-Getreide Brei und zum Schluss ein Obst Getreide-Brei. Später können die Kleinen dann immer mehr von der Familienkost wie beispielsweise etwas Gemüse, weich gekochte Nudeln oder zartes Fleisch probieren.

Wie bereitet man Babybrei am besten zu?

Bei der ersten Beikostgabe sind zwei bis drei Teelöffel Babybrei vollkommen ausreichend. Anschließend wird die Menge nach und nach gesteigert. Für die Zubereitung kann das Gläschen einfach in einem Wasserbad erhitzt und anschließend mit einem Löffel umgerührt werden. Damit der Brei nicht zu heiß ist, können Eltern diesen entweder vorab selbst probieren oder die Temperatur mit einem Thermometer messen. Idealerweise hat Babybrei Körpertemperatur, also etwa 36 °C. Zu Beginn sollte selbstgekochter Brei immer gut püriert werden, danach dürfen die Obst- oder Gemüse-Stücke etwas größer werden, damit das Kau-Erlebnis voll gefördert wird.

Entdecke jetzt bei pro bio.MARKT Bio Babybrei in demeter Qualität.