1.jpg

Sie befinden sich hier:

 

AUBERGINE


aubergine

Das leckere Beerengemüse!

Trauen Sie sich an die Aubergine!
Die Aubergine oder Eierfrucht ist eine subtropische Pflanzenart, die zu den Nachtschattengewächse gehört. Sie stammt wahrscheinlich aus Asien, wo sie schon seit mehr als 4000 Jahren angebaut wird. Die Autoren des griechischen und römischen Altertums dagegen erwähnen sie nicht. Erst die Sarazenen in Andalusien scheinen sie als erste in Europa kultiviert zu haben. Sie haben sie offenbar in Arabien kennengelernt. In Italien kocht man mit Auberginen seit dem 15. Jahrhundert. Belege über die Verwendung der Aubergine in der chinesischen Küche reichen bis ins Jahr 609 zurück.

Die Früchte sind Beeren, deren Form und Größe sehr unterschiedlich ausfallen kann, beispielsweise länglich, eiförmig, rund oder länglich-birnenförmig. Die Farbe des Exokarp ist schwarz-violett, violett, violett-weiß-gestreift, gelblich oder weißlich.

Auberginen werden gedünstet, gebraten oder gekocht als Gemüse gegessen. Sie werden heute insbesondere in der mediterranen, orientalischen und türkischen Küche verwendet, wo sie mit einigen speziellen Gerichten zu großer Berühmtheit gelangt sind.
Bei vielen Zubereitungsarten wird die Aubergine zunächst in Scheiben geschnitten und gesalzen. Dabei schwitzt die Frucht Wasser und Bitterstoffe aus, die abgewaschen werden. Anschliessend werden die Scheiben in heißem Öl gebraten.