5.jpg

Sie befinden sich hier:

 

BANANEN


bananen

Fair, gesund und lecker!

Warum fair?
Der weltweite Handel mit Bananen begann bereits 1899 mit der Gründung der United Fruit Company. Seit dem beherrscht dieser Konzern, der heute als Chiquita bekannt ist, den Markt. Doch obwohl mit dem Bananenhandel viel Geld verdient wurde, verarmten die Menschen in den exportierenden Ländern immer mehr. Reich wurden nur die Konzerne, die neben Geld auch immer mehr Einfluss in den jeweiligen Ländern erlangten, weswegen diese seitdem auch Bananenrepublik genannt werden. Firmen wie BioTropic (Link: Faire Bio-Bananen) aus Duisburg garantieren, dass die Bauern einen angemessenen Preis für ihre Arbeit bekommen und somit auch die kleineren Betriebe eine Chance haben, neben den Konzernen zu existieren.

Warum gesund?
Immer mehr konventionelle Bananen haben das Fairtrade-Siegel und garantieren so auch eine gerechte Bezahlung der heimischen Bauern. Man könnte sich nun natürlich fragen warum dann noch bio? Doch Fairtrade sagt nichts darüber aus, wie die Bananen angebaut werden. Konventionelle Bananen werden in Monokulturen angebaut. Damit die Bananenpflanzen schnell wachsen und Früchte tragen, werden sie stark gedüngt. Durch dieses schnelle Wachstum sind sie aber auch besonders anfällig für Krankheiten und Schädlinge, weswegen massiv chemische Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Viele Arbeiter auf Bananenplantagen werden deswegen krank, aber auch Menschen, die nichts mit dem Bananenanbau zu tun haben, nehmen die Gifte über das Trinkwasser auf. Biobananen wachsen dagegen nicht in Monokulturen und es wird ihnen Zeit gelassen. Dadurch wird der Einsatz von chemischen Giften überflüssig, allerdings ist diese Anbauform auch etwas teurer.

Warum lecker?
Bananen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Obstsorten. Dabei braucht man sie nicht immer roh zu essen, sondern sie lassen sich auch wunderbar verarbeiten.

Regina Kerz's Reisebericht 10. - 17. Oktober 2011:

Eine Reise in die Dominikanische Republik - verstehen, wo unsere Bananen herkommen! Das war das Ziel der Reisegruppe von 16 Obst- und Gemüseeinkäufern des Naturkosthandels unter der Leitung von BioTropic. Hier geht es zum PDF.