5.jpg

Sie befinden sich hier:

 

FRÜHSTÜCK


fruehstueck

Früh, frisch, fit.

Ein erfolgreicher Tag lebt von einem gelungenen Start. Daher ist das Wichtigste am Morgen, genug Zeit zu haben. Wenn der Wecker ein paar Minuten früher klingelt, muss man sich dafür im Bad und danach beim Frühstück nicht so beeilen.

Selbst an stressigen Tagen sollte auf das Frühstück möglichst nicht verzichtet werden. Denn wer morgens nur eine Tasse Kaffee trinkt und dann, ohne etwas zu essen, aus dem Haus geht, tut sich wahrlich keinen Gefallen. Wer nicht frühstückt, ist schneller müde und unkonzentriert. Gerade morgens brauchen wir Nährstoffe, weil nach der Nachtruhe die Energiereserven aufgebraucht sind.

Das ideale Frühstück besteht aus Müsli mit Milch, Quark, Joghurt oder Fruchtsaft, oder herzhaftem Vollkornbrot oder -brötchen, zu dem nicht nur Wurst, Käse oder das Frühstücksei, sondern auch Fruchtaufstrich oder Quark mit Kräutern schmecken. Vollkornprodukte und Obst sind die richtigen Helfer, weil die Energie, die sie liefern, im Körper lange vorhält und so für Konzentrationsfähigkeit, körperliche Leistungskraft und Motivation sorgt. Der Blutzuckerspiegel bleibt in der Balance, und man fühlt sich den ganzen Vormittag über fit.

Für denjenigen, der die Zutaten und den Gehalt an Zucker und Fett in seinem Müsli selbst bestimmen möchte, bietet es sich an, es selbst zusammenzustellen. Denn vollwertige, ballaststoffreiche Müslis sättigen schneller und nachhaltiger als ihre oft süß-knusprigen Konkurrenten. Besonders lecker gerät das Müsli, wenn es abwechslungsreich mit frisch geschnittenem Obst wie Bananen, Birnen oder Äpfeln ergänzt wird. 

Rezeptvorschläge
für mehr Abwechslung auf dem Frühstückstisch

Zwei Scheiben Nuss-Brot mit Frischkäse bestreichen und mit einer Kiwi und einer halben Banane, in Scheiben geschnitten, belegen. Ein paar gehackte Haselnüsse darüber verteilen. Dazu ein Glas Grapefruitsaft.

Früchtemüsli mit einem Esslöffel Kokosflocken, einem Esslöffel gehackter Walnüsse, einem Teelöffel Honig "aufpeppen" und mit 150g Magerquark und 50ml Milch vermischen. Dazu ein Glas Apfelsaftschorle.

Ein Kürbiskernbrötchen halbieren und mit Kräuterfrischkäse, einem großen Blatt Salat, Gurken- und Radieschenscheiben sowie etwas Petersilie belegen. Dazu ein Glas Orangensaft.

200ml Sojamilch und 100ml Buttermilch zusammen mit dem Fruchtfleisch einer Orange, einer halben Grapefruit und einer halben Banane zusammen im Mixer pürieren und vier Esslöffel Leinsamen unterrühren. Dazu eine Tasse Kräutertee.

Eine Scheibe Vollkornbrot mit Senf oder Tomatenmark bestreichen und mit einer Scheibe gekochtem Schinken belegen. Dazu Möhren- oder Paprikastreifen mit Kräuterquark zum Dippen und eine Tasse Früchtetee.