1.jpg

haferflockenHafer-Möhrenfrühstück


Zutaten für 1 Person:
1 Möhre ca. 70 bis 80 g
60 ml Wasser
2 gehäufte EL feine Haferflocken
1 Prise Salz
1 EL Agavendicksaft od. Ahornsirup
1 bis 2 TL süße Sahne
ggf. Leinöl


Und so wird’s gemacht:

Die Möhre grob raspeln. Das Wasser in einem kleinen Töpfchen zum Kochen bringen, die Prise Salz zufügen und die Platte abschalten.
Nun die Haferflocken einrühren, mit Ahornsirup abschmecken und die Sahne einrühren – fertig.

Information:
Dieses ausgewogene Frühstück ist superschnell zubereitet, schmeckt sehr gut und hält lange vor.
Hafer regt an und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Möhren fördern die Verdauung, ihre ätherischen Öle wirken antibakteriell. Sie enthalten das wichtige Pro-Vitamin A, dazu unter anderen die Vitamine E und C sowie viele Mineralstoffe.
Das Fett der Sahne hilft unserem Körper das Pro-Vitamin A aufzuschließen. Statt Sahne oder zusätzlich kann man noch ein paar Tropfen Leinöl in das Frühstück geben.
Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist dieses warme Frühstück besonders angenehm.
Mit einem ähnlichen Gericht wurde vor einigen Jahren ein Versuch in einer Schule in Norwegen gemacht. Den Schülern wurde dort täglich solch ein Frühstück serviert. Dabei hat man festgestellt, dass die Konzentrationsfähigkeit angestiegen ist.