8.jpg

birneZucchinifrittata


Zutaten für 4 Personen:
800 g Zucchini
1 EL frischen Thymian (gehackt)
100 g Parmesan (gerieben)
200 g Zwiebel (fein geschnitten)
1 bis 2 Knoblauchzehen (gepresst)
6 Eiweiß
6 Eigelb
4 bis 5 EL Vollkornmehl
Meersalz
schwarzen Pfeffer (frisch gestoßen)
4 EL Olivenöl


Und so wird’s gemacht:
Die Zucchini fein raspeln und mit Thymian, Parmesan, Zwiebel, Eigelb, dem Vollkornmehl und dem gepressten Knoblauch vermischen.
Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Zucchinimasse heben. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Olivenöl in einer nicht zu großen Pfanne heiß werden lassen. Die Zucchinimasse fingerdick hineingießen, die Platte auf kleine Hitze schalten, und einen Deckel auf die Pfanne geben. Sobald die Frittata am Boden durchgebacken ist und sich gut gefestigt hat, in einem Stück wenden. Am besten nimmt man sich einen großen, flachen Teller zur Hilfe (Vorsicht! Nicht ganz einfach!). Dann die andere Seite goldbraun backen. Den Vorgang so oft wiederholen, bis die Masse aufgebraucht ist, oder alles gleich auf vier Portionen aufteilen.

Tipp:
Diese Frittata lässt sich in gleicher Weise auch gut aus Kürbis zubereiten. Der Parmesan kann durch anderen kräftigen Käse ersetzt werden. Auch Käsereste lassen sich mit diesem Rezept gut verwerten.
Servieren Sie die Frittata heiß mit grünem Salat oder Tomatensalat, oder kalt, in schmale Portionen geschnitten als Vorspeise.