9.jpg

sellerieknolle

Gebackene Selleriescheiben auf Kartoffelpüree


Zutaten für 4 Personen:
1 große Sellerieknolle (ca.1 kg)
Olivenöl zum Bestreichen
Kräutersalz
150 g Crème fraîche
Zitronensaft

Für das Kartoffelpüree:
500 g mehlige Kartoffeln
ca. ¼ l heiße Milch
30 g Butter
1 EL saure Sahne
Salz od. Kräutersalz
Muskatnuss


Und so wird’s gemacht:
Die Sellerieknolle schälen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf beiden Seiten mit Öl bestreichen. Dann auf einem Backblech auslegen, leicht mit Kräutersalz bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C während etwa 30 bis 45 Minuten ausbacken. In der Regel ist nach dieser Zeit die Unterseite leicht gebräunt, während die Oberseite noch weiß ist.
In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser oder über Dampf kochen. Kurz abdampfen lassen und stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Die zerlassene Butter, saure Sahne, Salz, Muskat und so viel heiße Milch zufügen, bis sich mit dem Rührgerät ein Püree herstellen lässt. Auf vorgewärmten Tellern den Kartoffelbrei verteilen, jeweils ein bis zwei Selleriescheiben darauf geben und auf diese einen Teelöffel voll Crème fraîche. Den Sellerie mit etwas Zitronensaft beträufeln.