7.jpg

tomate oregano

Auberginen-Tomaten-Gratin


Zutaten für 4 Personen:
2 große Auberginen
500 g Tomaten
kräftigen Rotwein
3 EL Olivenöl
1 bis 2 Knoblauchzehen
1 Msp. Zimt
1 Msp. schwarzen Pfeffer
½ TL Oregano, getrocknet
(oder 2 – 3 frische Zweige)
1 TL getr. Thymian
Meersalz
schwarzen Pfeffer
150 g Feta


Und so wird’s gemacht:
Von den Auberginen den Stielansatz entfernen und die Früchte der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.
In einen großen, flachen Topf den Rotwein gießen, etwa so hoch, wie die Auberginenscheiben dick sind. Den Oregano, Zimt, Pfeffer, Salz und das Olivenöl dazugeben und den Knoblauch hineinpressen. Alles kurz aufkochen, dann die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten ein bis zwei Minuten dünsten. Dabei immer wieder Rotwein bis auf die Höhe der Auberginenscheiben angießen.
Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden, den Feta in kleine Würfelchen oder zerkrümeln.
Eine Auflaufform mit wenig Öl auspinseln, mit Auberginenscheiben auslegen. Nun etwas Feta, Oregano und Thymian darüber streuen, salzen, pfeffern und mit einer Schicht Tomaten abdecken. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit Feta abschließen.
Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten gratinieren.
Dieser Gratin kann heiß, warm, aber auch kalt gegessen werden. Er eignet sich sowohl als Vorspeise, als auch für ein kaltes Büffet. Mit Salat, Baguette und einem leckeren Rotwein ist er ein köstliches Abendessen.
Als Variation kann noch gehackte glatte Petersilie und/oder hauchdünne Zwiebelringe und Knoblauch dazwischen gegeben werden.