6.jpg

petersilie

Petersiliensuppe


Zutaten für 4 Personen:
400 g mehlig kochende Kartoffeln
1 l Wasser
1 kleine Zwiebel
30 g Butter
1 EL körnige Gemüsebrühe
2 große Bd. glatte Petersilie
125 g Crème fraîche
schwarzen Pfeffer, frisch aus der Mühle
Muskatnuss, gerieben
Meersalz


Und so wird’s gemacht:
Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und diese mit einer Brise Salz in einem Liter Wasser garen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die gesamte Petersilie, Blätter und Stiele, fein hacken und zur Seite stellen.
In einer Pfanne in der Butter die Zwiebeln glasig dünsten. Zwei Drittel der Petersilie zufügen und bei schwacher Hitze und unter Rühren einige Sekunden andünsten bis die Petersilie zusammengefallen ist.
Die Zwiebel-Petersilienmischung zu den Kartoffeln ins Wasser geben. Gekörnte Gemüsebrühe zufügen, dann kurz aufkochen lassen. Mit einem Pürierstab fein zerkleinern bis die Suppe glatt ist.
Bis auf einen Esslöffel die restliche Petersilie zufügen und die Crème fraîche unterrühren. Die Suppe nochmals kurz erhitzen, aber nicht mehr aufkochen damit die Crème fraîche nicht gerinnt, und ca. 3 Minuten ziehen lassen.
Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.