8.jpg

chilis

Rettichsalat


Zutaten für 4 Personen:
4 nicht zu kleine Knoblauchzehen
500 g Joghurt, stichfest
1 Rettich
1 EL Zitronensaft
1 bis 2 frische Peperoni (je nach Geschmack)
1 Bd. Petersilie
1 EL grob gehackte schwarze Oliven
1 TL Meersalz
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen


Und so wird’s gemacht:
Den Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse zerdrücken. Mit dem Salz zu einer Paste verrühren und gut mit dem Joghurt mischen.
Die Peperonischote entkernen, fein hacken und zu der Joghurtsauce geben.
Vom Rettich die Blätter abtrennen. Die kleinen, zarten Rettichblätter und die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Den Rettich in schmale Stifte schneiden. Rettich, die gehackte Petersilie und Blätter sowie die gehackten Oliven und den Zitronensaft unter die Joghurtsauce mischen. Mit Pfeffer und eventuell nochmals mit Salz abschmecken. Im Kühlschrank ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.
Vor dem Servieren noch einmal gut durchmischen und mit Petersilie und einer Zitronenscheibe garnieren.
Dieser Salat ist bei weitem nicht so scharf, wie man vielleicht befürchtet.