7.jpg

eier

Fastnachtskrapfen


Zutaten für 4 Personen:
500 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
2 g frische Hefe
¼ l Milch
70 g Butter
50 g Rohrohrzucker (Sucanat)
2 Eier
1 Prise Salz
Von ¼ Zitrone die abgeriebene Schale
Kokosfett oder Bratöl zum Ausbacken
Zucker und Zimt zum Bestreuen


Und so wird’s gemacht:
In etwas lauwarmer Milch die Hefe flüssig anrühren. Das Mehl in eine Schüssel geben und damit eine Mulde formen. Die flüssige Hefe hineinschütten und mit einem Kochlöffel aus der Mitte heraus so lange vorsichtig rühren bis sich ein leichter Vorteig gebildet hat, der noch von Mehl umschlossen ist.
Ein Tuch darüber legen und ca. eine ½ Stunde aufgehen lassen. Der Vorteig sollte die doppelte Größe angenommen haben.
Nach dem Aufgehen die anderen, auf ungefähr Zimmertemperatur erwärmten Zutaten, beifügen und den Teig so lange schlagen bis er Blasen wirft. Dann in etwa einer halben Stunde bis zum doppelten Quantum aufgehen lassen.
Ein Backbrett mit etwas Mehl bestreuen, darauf den Teig fingerdick auswellen und kleine rautenförmige Stücke abrädeln oder schneiden. Diese nach einer weiteren Ruhepause von etwa 20 Minuten durch Einstechen mit einer Gabel auflockern und schwimmend in heißem Fett hellbraun backen.
Auf Küchenkrepp entfetten und noch warm mit Zucker und Zimt bestreuen.