4.jpg

austernpilze

Asiatische Nudeln mit Kokosmilch


Zutaten für 4 Personen:
1 walnussgroßes Stück Ingwer
4 größere Knoblauchzehen
1 Hauch Chilipulver (je nach Geschmack)
2 TL Zitronensaft
1 TL Kurkuma
1 TL Korianderpulver
1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
Meer- oder Steinsalz
250 g ASIA Wok-Noodles
ca. 150 g Lauch
100 g Austernpilze
1 kleine rote Paprika
400 g Tofu
½ l Bratöl
1 Dose Kokosmilch
3 EL Shoyu
½ TL Rohrohrzucker


Und so wird’s gemacht:
Ingwer und Knoblauch zusammen mit Chili, Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel und etwas Salz mit Hilfe eines Mixers pürieren. Nun die Nudeln in kochendem, leicht gesalzenem Wasser während 2 Minuten garen, dann in ein Sieb schütten und unter fließend kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Den Lauch putzen, der Länge nach aufschneiden und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Auch die Pilze putzen und in Streifen schneiden. Die Paprikaschote waschen, halbieren und den Stiel und das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Tofu in gleichmäßige ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit Hilfe von Küchenpapier trocken tupfen. Das Bratöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Tofuwürfel darin knusprig frittieren, mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Das Öl am besten in einen anderen Topf schütten und die pürierte Paste in dem verbliebenen Ölfilm in Wok oder Pfanne unter Rühren kurz braten, dann das Gemüse und die Pilze zufügen und alles unter Rühren 5 Minuten weiter braten.
Nun die Kokosmilch dazu schütten, kurz aufkochen, die Nudeln und den frittierten Tofu zufügen, nochmals mischen, heiß werden lassen und mit Zitronensaft, Shoyu und dem Rohrohrzucker abschmecken.