3.jpg

tofu

Gebratener Tofu mit Gemüse


Zutaten für 4 Personen:
250 g Tofu
1 ca. 200 g schwere Aubergine
200 g Spitzkohl
1 kleine rote Paprika
200 g grüne Erbsen aus dem Glas
1 mittelgroße, rote Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
400 ml Kokosmilch
100 g Sojabohnensprossen
2 Knoblauchzehen
1 TL Koriander
Salz
ca. 400 ml Öl zum Frittieren


Und so wird’s gemacht:
Alle Gemüse putzen und waschen. Den Spitzkohl und die Paprika in dünne Streifen schneiden, die Aubergine in mundgerechte Würfel und Ingwer, Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken. Die Sprossen waschen und gut abtropfen lassen. Den Tofu in etwa 1 cm dicke Würfel schneiden. Im Wok oder in einer Pfanne das Öl erhitzen (Probe: Halten Sie einen Holzkochlöffel in das Fett, wenn ringsherum kleine Bläschen entstehen hat das Fett die richtige Temperatur). Einen Teller dick mit Küchenkrepp auslegen. Den Tofu mit Hilfe eines Schaumlöffels in das heiße Fett geben und während 4 Minuten rundum knusprig braten. Mit dem Schaumlöffel wieder heraus nehmen, gut abtropfen lassen und in dem Teller mit Küchenkrepp abfetten lassen. Nun das Bratöl am Besten in einen Topf gießen. In dem im Wok verbliebenen Ölfilm erst die Auberginen dann Kraut und Paprika anbraten, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer unterrühren, dann die Sprossen und die Erbsen aus dem Glas, samt Ihrer Flüssigkeit, zufügen und dabei ständig rühren und so lange köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. Nun die Kokosmilch zufügen und das Gemüse mit Koriander und Salz abschmecken. Den Tofu untermischen und alles nochmals kurz erhitzen. Zusammen mit Jasminreis servieren.