12.jpg

Grüne Paprika Kartoffelsuppe mit grüner Paprika

 

Zutaten für 4 Personen:
300 g grüne Paprika
300 g Kartoffeln
1 Zwiebeln
4 EL Olivenöl
Salz
schwarzen Pfeffer, aus der Mühle
1 l Gemüsebrühe
4 Scheiben Weißbrot
4 EL Pecorino oder Parmesan (nach Wunsch)

 

Und so wird’s gemacht:
Die Paprikaschote waschen, den Stielansatz herausschneiden und mit einem kleinen Messer Kernhaus und Membran aus dem Inneren herauslösen. Dabei aufpassen, dass die Schote nicht beschädigt wird. Auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen und im 200°C heißen Backofen braten, bis die Schoten Blasen werfen. Dabei einmal wenden. Dann in eine Schüssel legen und 15 Minuten zugedeckt nachdämpfen lassen. Die Haut mit einem Messer abziehen; hartnäckige Stellen abschaben. Danach die Schoten in schmale Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebeln abziehen und sehr fein hacken. 3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Kartoffel und Paprika hinzufügen und 2 bis 3 Minuten unter Rühren mitdünsten. Salzen, pfeffern und mit der Brühe auffüllen. Zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme simmern lassen. Den Topf dabei einen Spaltbreit geöffnet lassen. Die Weißbrotscheiben rösten, auf Suppenteller verteilen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Die Suppe abschmecken und heiß über die Brotscheiben gießen. Sofort servieren. Nach Wunsch geriebenen Käse dazu reichen.